07.45 Uhr bis 08.45 Uhr: Bringzeit

Die Kinder werden am gemeinsamen Treffpunkt vom Erzieherteam in Empfang genommen. Hier ist auch immer etwas Zeit für einen kurzen Austausch zwischen Eltern und Erziehern.

Morgenkreis

Mit diesem Ritual beginnt jeder Tag im Wald. Die Kinder werden mit einem Lied einzeln begrüßt, gezählt und es wird gemeinsam überlegt, welche Kinder fehlen und warum sie heute zuhause sind. Danach wird auch der Wochentag mit dem Minimonster-Lied begrüßt und die Erzieher erzählen, was heute alles im Kindergarten gemacht wird.

gemeinsames Frühstück

Wir suchen uns gemeinsam einen Frühstücksplatz. Das kann der Bauwagen oder ein beliebiger Platz im Wald sein. Meist gibt es drei bis vier feste Plätze, an denen wir frühstücken. Jedes Kind setzt sich auf sein Sitzkissen und nach einem gemeinsamen Frühstücksspruch wird gegessen.

Freispiel

Die Freispielzeit nimmt einen großen Teil des Tages ein. In dieser Zeit können die Kinder ihre Spielpartner und den Inhalt ihres Spiels frei wählen. In der Freispielzeit werden die Kinder dazu angeregt Eigeninitiative zu entwickeln und sich in der Selbstständigkeit zu üben.

Kleingruppenarbeit

Parallel zum Freispiel bieten unsere Erzieher Aktivitäten in Kleingruppen an. Dazu gehört Basteln, Malen, Kochen, Werken, Musik- und Bewegungsangebote. Uns ist wichtig, individuell auf jedes Kind einzugehen und ihnen für die Aktivitäten genug Zeit zu lassen.

12:00 Uhr: Mittagssnack

Hier trifft sich die ganze Gruppe zu einem kleinen Snack, bestehend aus Obst- und Gemüserohkost. Je nach Jahreszeit gibt es auch kühle oder warme Getränke. Danach wird nochmal in der Gesamtgruppe ein Buch vorgelesen oder ein Lied gesungen.

Rückweg

Gegen 13:15 Uhr machen sich die Kinder auf den Rückweg zum Treffpunkt.

14:00 Uhr bis 14:30 Uhr: Abholzeit

Die Kinder werden von ihren Eltern abgeholt und es ist wieder Zeit für kurze Informationsgespräche.

schlechte Witterungsbedingungen

Für schlechte Witterungsbedigungen steht uns jeder Zeit unser Bauwagen und unser Unterstand zur Verfügung. Je nach Wetter können wir spontan von draußen nach drinnen und von drinnen nach draußen wechseln.

Dort stehen den Kindern Spielmaterialien wie z.B. Bücher, Bausteine, Bastelmaterialien und auch Naturmaterialien sowie wertfreie Dinge zur Verfügung.

Bei plötzlich auftretendem Gewitter müssen die Kinder bestmöglich abgeholt werden.

Vorhersehbare Sturmtage verbringen wir nicht im Wald und werden mit den Eltern spätestens einen Tag vorher besprochen.